Der Commissario und die Dottoressa – Sturm über Elba (Ein Fall für Berensen & Luccarelli 1)

 

 

von: Matteo de Luca

gelesen von: Funda Vanroy und Markus Böker

Elba Krimi

 

Malerische Traumstrände, tödliche Klippen und ein Ermittlerteam, das eigentlich gar keines ist

Elba – drittgrößte Insel Italiens, beliebtes und idyllisches Urlaubsparadies sowie neue Heimat von Hagen Berensen. Der Deutsche hat seinen Job bei der Kripo gekündigt und sich in einer Villa mit Traumblick an Elbas Küste niedergelassen.

Seine neue Haushaltshilfe Fiorina Luccarelli ist für seinen Geschmack zwar etwas zu temperamentvoll, aber immerhin spricht sie dank ihres Psychologiestudiums in Frankfurt fließend Deutsch. Nach dem rätselhaften Tod eines Bekannten gerät ihr Bruder in Gefahr – da kommt es ihr gerade recht, dass ihr neuer Arbeitgeber früher Commissario war.

Auch der Mafioso Rossi, der Hagen die leider marode Villa angedreht hat, scheint seine Finger im Spiel zu haben. Kurzerhand fälscht Hagen einen Europol-Ausweis, gibt Fiorina als seine Dolmetscherin aus, und sie beginnen zu ermitteln …

„Ein flotter, spannender Krimi mit viel Selbstironie.“ BR Buchtipp

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-140-3        VÖ: 14.09.2022

 

 

 



Der Märchenkönig

von: Sabine Vöhringer

gelesen von: Thomas Birnstiel

Krimi

 

Hauptkommissar Tom Perlinger und seine Freundin Christl nehmen an der Verleihung der Goldenen Bürgermedaille im Kaisersaal der Münchner Residenz teil, als Tom zu einem Einsatz gerufen wird. Im Köglmühlbach mäandert ein lebloser Körper vor der Staatskanzlei. Wenige Meter weiter, vor dem Japanischen Teehaus im Englischen Garten, wird eine zweite Leiche gefunden. Bei den beiden Toten handelt es sich um den exzentrischen Louis von Schönfeld, der auch der »Märchenkönig« genannt wurde, und seinen Psychiater Siegmund Berg. Ihr Tod stellt Tom vor ganz neue Rätsel, denn es gibt keinerlei Spuren von Gewalt …

 

                                                                       ISBN: 978-3-96983-121-2         VÖ: 10.08.2022

 

 

Fischkatz - Frau Merkel und der Eisbachsurfer

von: Kaspar Panizza

gelesen von: Thomas Birnstiel

München Krimi

 

Äußerst makaber, wenn ein Toter im Englischen Garten auf Münchens Top-Attraktion, der Eisbachwelle, surft. Vor allem, wenn er mit einem Strick um den Hals am Brückengeländer hängt und wie ein Hüpfball auf der Welle reitet. Ein Highlight für Schaulustige und Touristen, ein verzwickter Fall für Kommissar Steinböck und sein Team. Die Spuren führen sowohl zu einer dubiosen Sekte als auch zu einem ungelösten Mord. Und zu all dem kommt die nervige Katze Frau Merkel, die ihre Vorliebe fürs Angeln entdeckt hat …

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-120-5        VÖ: 14.09.2022

 

 

In deinen Augen der Tod

von: Kerstin Ruhkieck

gelesen von: Funda Vanroy und Sebastian Fischer

Thriller

 

Ein intensiver Slow-Burn-Thriller, der lange in Erinnerung bleibt. Nach einer tödlichen Geiselnahme kehrt Olivia Bloch schwer traumatisiert in das Dorf ihrer Kindheit zurück. Schnell bekommt sie die Ablehnung der Einwohner zu spüren, die die Gerüchte zu glauben scheinen, sie wäre die Komplizin der Geiselnehmer gewesen. Als sich die Anzeichen mehren, dass sie beobachtet wird und außer ihr noch jemand in ihrer Wohnung ein und aus geht, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – bevor es zu spät ist.

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-130-4        VÖ: 14.09.2022

 

 

 



Tipferlscheißer

 

von: Lydia Preischl

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Die beiden Kommissare Schatz und Herzl haben sich in ihrer neuen Heimat, der ostbayerischen Provinz, recht gut eingelebt – nicht zuletzt wegen der beiden Herzblätter Julia und Carlotta. Da bricht eine rätselhafte Mordserie über die ländliche Idylle herein. Ein putzsüchtiger Narzisst mordet sich scheinbar wahllos durch bayerische Gefilde. Das geht dann nicht nur Schatz und Herzl an die Substanz, auch Dienststellenleiter Rödel, an sich ein erklärter Gegner der beiden Münchner Kollegen, zieht diesmal an einem Strang mit ihnen. Ganz nebenbei bekommt Schatz' Carlotta die Krise und quittiert dem die Freundschaft und das Geheimnis um den patenten Polizisten Häupl löst sich auf. Ganz schön viel Action für ein paar kalte Tage im Februar. Aber immerhin haben wir es hier mit echten Spezialisten zu tun, die ihren Job verstehen…

 

ISBN: 978-3-96983-107-6        VÖ: 01.05.2022

 

 

Gscheidhaferl

 

von: Lydia Preischl

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Die beiden Kriminaler Robert Schatz und Georg Herzl sind nicht in Bestform. Unmittelbar nach einem komplizierten Fall taucht schon wieder eine Leiche auf. Ein toter Wanderer, drapiert auf einer Wiese, gibt ihnen Rätsel auf. Ob Unfall oder Mord ist nicht klar. Klar ist, dass die beiden Hauptkommissare von einer Panne in die nächste rutschen. Hinzu kommt, dass ihnen mit dem Gscheidhaferl Ottfried Bergwinkel ein unbeliebter Kriminalanwärter aufs Auge gedrückt wird. Und dann möchte ihnen Dienststellenleiter Rödel auch noch Hans Häupl, ihren bewährten Assistenten, wegnehmen. Viel zu viel für die urlaubsreifen Kommissare. Da ist ein Ermittlungserfolg diesmal ganz und gar nicht vorprogrammiert…

 

ISBN: 978-3-96983-108-3        VÖ: 18.05.2022

 

 

 

Schatten über Saint Tropez

von: Sabine Vöhringer

gelesen von: Sabrina Gander

Krimi

 

Die Reisejournalistin Conny von Klarg will ihre Freundin Simonette Bandelieu in Saint-Tropez besuchen. Die Grande Dame der französischen Hotellerie war für Conny nach dem Tod ihrer Eltern wie eine Mutter. Heute steht Simonettes Hotel, in dem einst Brigitte Bardot abstieg, kurz vor dem Ruin. Doch als Conny an der Côte d’Azur eintrifft, wird sie nicht etwa mit einem Pastis begrüßt, sondern muss die alte Dame in der Gendarmerie aufsuchen. Simonette soll den Milliardär Henri Moreau erstochen haben. Überzeugt von Simonettes Unschuld stellt Conny Recherchen an und stößt in dem Küstenstädtchen auf alte Geheimnisse, die bedrohliche Schatten werfen …

 

                                                                       ISBN: 978-3-96983-128-1         VÖ: 24.05.2022

 

 



Keep her safe

 

von: K.A. Tucker

gelesen von: Funda Vanroy, Sebastian Fischer

Roman

 

Dunkel, gefährlich und romantisch

Seit Grace denken kann, lebt sie in einem Trailerpark, wo es niemanden interessiert, dass ihr Vater ein korrupter Cop war und ihre Mutter stetig auf den Drogentod zusteuert. Bis eines Tages Noah aus ihrer Vergangenheit vor ihrer Tür steht und eine Tasche voller Geld dabeihat, das angeblich für sie sein soll. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, auch wenn es aufgrund ihrer Vorgeschichte kaum schlechtere Vorzeichen für sie geben könnte. Um Grace zu helfen, den Namen ihres Vaters reinzuwaschen, müsste Noah den Ruf seiner toten Mutter aufs Spiel setzen. Aber irgendjemand ist mit allen Mitteln darauf aus, dass die Wahrheit von damals auf keinen Fall ans Licht kommt …

 

 

ISBN: 978-3-96983-085-7        VÖ: 16.03.2022

 

 

Wildbiesler

 

von: Lydia Preischl

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Kühe, die auf der Straße abgestellt wurden, überdimensionale Zuckerrübengespanne und kaum überwindbare Funklöcher erweisen sich als erste Hindernisse, die Schatz und Herzl, zwei Großstadt-Kriminaler aus München, auf dem Weg in die dunkelste Oberpfalz überwinden müssen, bevor sie aufklären können, wer denn den alten Grüninger im entlegenen Damling so unsanft aufs Messer gesteckt hat. Allerdings müssen sie schnell erkennen, dass ihr aktueller Mordfall mit einer uralten Geschichte in Verbindung steht, über die keiner im Dorf so richtig reden will. Keine guten Voraussetzungen für eine fixe Klärung des Falls. Gut, dass es da den Oberwachtmeister Häupl gibt, der den beiden Kriminalern die oberpfälzer Mentalität etwas näherbringt.  Und außerdem ist da noch die schneidige Julia, die Sekretärin des Bürgermeisters – der zugleich noch Schwager des Toten ist – die dem Herzl die Vorzüge der naturbelassenen Flora und Fauna vor Ort aufzeigt. Die Lösung des Falles ist knifflig, aber letztendlich erscheint Bayrisch-Kenia in ganz neuem Licht...

 

ISBN: 978-3-96983-105-2        VÖ: 14.03.2022

 

Wadlbeißer

 

von: Lydia Preischl

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Schatz und Herzl, die beiden Kriminaler aus München, sind wieder zurück in der Oberpfalz, um die Bösen zu jagen. Da fällt ihnen schon die erste Leiche vor die Füße: die junge Susanne Bergreiter ist von einem Felsen gefallen – oder gar gestoßen worden? Dann wird auch noch während der Ermittlungen ein menschliches Skelett ganz in der Nähe gefunden.
Ein ziemlich komplizierter Fall. Da wären die beiden Herren aus München ohne den patenten Dorfpolizisten Häupl wieder richtig aufgeschmissen.
Auch privat kann Herzl, sein Herzblatt, die Julia endlich wieder an seine Brust drücken. Und auch für Schatz geht zu guter Letzt die Sonne auf...

 

ISBN: 978-3-96983-106-9        VÖ: 15.04.2022

 



Was geschah mit Femke Star?

von: Kerstin Ruhkieck

gelesen von: Funda Vanroy

Thriller

 

 

Jedes Mädchen hat ein schmutziges Geheimnis. Jedes. Auch du. Doch was würdest du tun, wenn dein Geheimnis eigentlich meins wäre, und nur ich, nicht du, die Wahrheit kenne?
Und was geschah mit Femke Star? Einst waren Femke und Anouk beste Freundinnen, bis ein Verrat die beiden entzweite. Was blieb, war die Hassliebe zweier Mädchen, die sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt hatten. Doch als Femke eines Tages Anouk um Hilfe bittet, kommt es zu einem schrecklichen Unfall, der Anouks Leben für immer verändert. Von hässlichen Erinnerungsfetzen geplagt, versucht Anouk herauszufinden, was Femke widerfahren ist, und stößt dabei auf eine Mauer des Schweigens. Und auch die Zeit arbeitet gegen sie, als Anouk die Hauptverdächtige eines Verbrechens wird, das sie nicht begangen hat…
“Aufrüttelnd und verstörend. Ein spannender Jugendthriller, den auch Erwachsene lesen sollten!” – Sebastian Fitzek
Triggerwarnung: Dieses Buch enthält mögliche Auslösereize, die bei Personen mit posttraumatischer Belastungsstörung zu einer Verschlechterung ihrer Symptome führen können.

 

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-087-1         VÖ: 30.12.2021

 

Nachrichten von Micah

 

von: Alison McGhee

gelesen von: Sabrina Gander und Sebastian Fischer

 

Thriller

 

Eine Geschichte vom Überleben

Sesame und Micah sind verliebt und die besten Freunde. Sie hüten ihre Geheimnisse und teilen ihre Träume. Nie zweifeln sie daran, sich die gemeinsame Zukunft aufbauen zu können, die sie sich wünschen. Bis Micah verschwindet. Verschleppt, zusammen mit seinen Eltern und weiteren Mitgliedern einer Gruppe um einen selbst ernannten Propheten. Sesame erspürt die Gefahr, in der Micah schwebt. Noch nie hat sie sich so verlassen gefühlt, noch nie hat Micah sie so sehr gebraucht wie jetzt. Aber ihr Vertrauen ineinander und ihre Verbundenheit sind unerschütterlich. Doch reicht das, um Micah zu retten?

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-078-9        VÖ:  16.02.2022

 

After the Fire

 

von: Will Hill

gelesen von: Funda Vanroy

Roman

 

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2021!

 

Der einzige Weg aus der Dunkelheit ist, ein Feuer zu entzünden

Schwer verletzt liegt die 17-jährige Moonbeam im Krankenhaus und sieht sich einem Psychologen und einem FBI-Agenten gegenüber. Sie, die zu den wenigen Überlebenden nach der schrecklichen Brandkatastrophe gehört, soll erzählen, wie das Leben war auf der Farm der Gotteslegionäre. Wie ist es zu dem schrecklichen Feuer gekommen, wie zu der Schießerei zwischen den Gotteslegionären und der Polizei? So viele sind gestorben. Zögerlich öffnet sich Moonbeam, glaubt, dass man ihr helfen will, und fängt an zu erzählen, wie das Leben vor dem Feuer war und wie das Leben sich danach anfühlt. Eine Sache aber kann sie nicht erzählen. Doch sie muss aussprechen, was sie getan hat, will sie nicht daran zerbrechen.

 

 

ISBN: 978-3-96983-091-8        VÖ: 07.01.2022

 

 



The French Girl

von: Lexie Elliott

gelesen von: Funda Vanroy

Psychothriller

 

 

Sommerurlaub nach dem Uni-Abschluss: Kate verbringt mit ihren Freunden eine Woche in Frankreich. Als die geheimnisvolle Französin Severine zur Gruppe stößt, gerät die Dynamik gefährlich durcheinander. Nach einem Eklat am letzten Tag verschwindet sie spurlos. Zehn Jahre später: Auf dem Gelände wird Severines Leiche gefunden – ermordet. Die ehemaligen College-Freunde geraten ins Visier der Polizei. Vor allem Kate hat ein Motiv, denn sie konnte Severine von Anfang an nicht ausstehen. Unter dem zunehmenden Ermittlungsdruck entgleitet Kate die Realität immer mehr, bis sie sich schließlich die Frage stellen muss: Ist der Abend vor zehn Jahren so verlaufen, wie sie ihn in Erinnerung hat?

»Dieses Debüt macht süchtig!« Karen Dionne, Autorin von ›Die Moortochter‹

 

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-044-4         VÖ: 20.08.2021

 

Pfaffensud

von: Andreas Schröfl

gelesen von: Thomas Birnstiel

München Krimi

 

 

Heiliger Sanktus

 

Das katholische München ist in Aufruhr. In der Landeshauptstadt werden Kirchenwände mit Psalmen besprüht und ein Unbekannter in Luzifermaske klagt in Internetbotschaften das Lotterleben einiger Pfarrer an. Die Lage verschärft sich, als, nach der Firmung von Sanktus Tochter Martina, Abt Philipp erschlagen in der Sakristei aufgefunden wird. Neben dem Toten entdeckt der Sanktus eine blutige Monstranz sowie seinen Freund Graffiti, der in der blutverschmierten Hand eine Karte mit dem Abbild Luzifers hält. Hat der Sanktus den Mörder bereits gefunden?

 

München, Mord und die selig-machende Kirche ­ Spannung und Humor sind vorprogrammiert im neuen Sanktus-Krimi von Andreas Schröfl!

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-014-7         VÖ: 07.04.2021

 

Gourmetkatz - Frau Merkel und der tote Sternekoch

von: Kaspar Panizza

gelesen von: Thomas Birnstiel

München Krimi

 

Kommissar Steinböck ist gerade mit dem mysteriösen Tod eines Münchner Sternekochs auf dem Jakobsweg beschäftigt, als sein Freund, der Obdachlose Sokrates, bei seiner Morgentoilette eine Leiche am Isarufer entdeckt. Deren Obduktion gibt dem Team ein makabres Rätsel auf.
Zwei Morde, die nichts miteinander zu tun haben - oder vielleicht doch? Wieder ist das Team gefordert. Währenddessen wendet sich die Katze Frau Merkel der neuen Nachbarin zu und entdeckt nebenbei die Vorzüge exzellenter Sterneküche.

 

 

 

ISBN: 978-3-96983-065-9         VÖ: 08.09.2021

 



Brotzeit in der Höllenklamm - Wöhler's 35. Fall

 

von: Manfred Sutor

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Sabine Krüger wendet sich verzweifelt an Klaus Wöhler, nachdem ihr Begleiter während einer gemeinsamen Wanderung durch die Höllenklamm verschwunden ist. Weder die Bergwacht noch ein Kommando des Bundesgrenzschutzes kann Jochen Sieber bei der eingeleiteten Aktion finden. Als kurz darauf auch dessen Fahrzeug nicht mehr vorm Hotel steht, geht man davon aus, dass Sabines Begleiter abgereist ist, ohne sich zu verabschieden. Auch Kommissarin Herta Berg, die ermittelnde Beamtin, schließt sich der Meinung an. Wöhler entschließt sich, den Fall aufzunehmen, fährt nach Grainau, um sich den Ort Siebers Verschwinden anzusehen. Dann entdeckt er in der Höllenklamm den Rucksack des Vermissten. Im Inneren die Brotzeit, welche das Paar unterwegs einnehmen wollte und einen zerlegbaren Metalldetektor. Im Verlauf seiner Nachforschungen stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten. War Jochen Sieber nach Grainau gekommen, um nach Bodenschätzen zu suchen? Er hört sich im Umfeld Siebers um und erfährt, dass der Mann spielsüchtig gewesen war, wovon seine Begleiterin keine Ahnung zu haben scheint. Dann sucht Wöhler Siebers Arbeitsplatz im Naturkundemuseum Münchens auf und bekommt dort zu höhren, dass der wissenschftliche Berater der Einrichtung ein besonderes Interesse am Mittelalter und den damaligen Hinrichtungsmethoden zeigte. In der zurückgelassenen Reisetasche Siebers entdeckt Wöhler ein Amulett, das er erst für einen harmlosen Glücksbringer hält und wendet sich damit an Kommissarin Berg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entschließt sich Herta Berg nun auch die Ermittlungen aufzunehmen und stößt auf einen Jagdpächter, der schon einmal Anzeige gegen Unbekannt stellte. Es ging damals um einen sogenannten Waldfrefel, der seinerzeit als dummer Jungenstreich abgetan wurde. Was steckt hinter all dem? Hatte Sieber etwas gefunden, das er vor anderen verbergen wollte oder ergriff er die Flucht vor seinen Gläubigern? Als Klaus Wöhler an der bewussten Stelle Reste von Blut findet, nimmt der Fall eine neue Wendung ein. Wird der Privatdetektiv dem Geheimnis auf die Spur kommen? Lassen Sie sich überraschen. Ein echter Wöhler, der Sie wieder fesseln wird. Spannend bis zur letzten Seite und mit “Klausimausis” ureigener Bereitschaft, nicht nur komplizierte Fälle zu lösen. Sie wissen was ich meine?

 

ISBN: 978-3-96983-015-4        VÖ: 28.11.2021

 

 

Weißwurstfrühstück mit dem Tod - Wöhler's 36. Fall

 

von: Manfred Sutor

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Bombenanschlag auf Münchener Traditionslokal. Die Tagespresse kennt kein anderes Thema mehr. Max Bornschlegel, Wirt und Inhaber der bekannten "Weißwurst-Kuchl" ist verzweifelt. Seit dem Anschlag ist sein Umsatz um mehr als die Hälfte geschrumpft und so wie es aussah, wurde es nicht besser. Bei der Detonation gingen alle Fenster des Lokals zu Bruch, weshalb Max Bornschlegel seinen Laden auf unabsehbare Zeit nicht öffnen kann. Als der Schaden endlich behoben ist, bleiben sogar die Stammgäste aus. Volksmusikant Hansi Killa, einer der besten Kunden in der Weißwurst-Kuchl und Shootingstar der Szene, wird verdächtigt, die Bombe gezündet zu haben, bei deren Explosion dessen Manager ums Leben kam. Er soll das Auto in die Luft gesprengt haben, während der Manager dort auf ihn gewartet hatte. Dann schaltet sich zu allem Überfluss auch noch das Landeskriminalamt ein, weil man davon ausgeht, es mit einem Terroranschlag zu tun zu haben.

Während Angela Dörflein, inzwischen Kommissarin der Mordkommission, stinksauer ist, weil man ihr den Fall entzieht, heuert Hansi Killa, der sich in Untersuchungshaft befindet, den Staranwalt Doktor Klaus Wanniger an. Bei dem folgenden Anhörungsverfahren, kann er seinen Klienten nicht befreien. Zu vieles spricht gegen ihn. Er beauftragt Klaus Wöhler entlastende Indizien zu sammeln, um Hansi Killa aus dem Gefängnis zu befreien. Klaus Wöhler findet schon sehr bald heraus, dass fast jeder der illustren Gesellschaft ein Motiv für den Anschlag auf den Manager der Band gehabt haben könnte. Je tiefer er sich in den Fall einarbeitet, umso mehr Verdächtige scheint es zu geben. Besonders Dolly B. rückt in den Fokus seiner Nachforschungen. Sie ist das Maskottchen der Band und nimmt es mit der Treue nicht so genau. Sie war zuletzt die Freundin des Managers, teilte ihr Nachtlager aber auch mit den anderen Mitgliedern des musikalischen Quartetts. Als man Hansi Killa vorläufig aus der Untersuchungshaft entlässt, sieht sich Klaus Wöhler plötzlich in der Rolle des Managers und Personenschützers in einer Person. Sein Schützling nimmt ihn derartig in Beschlag, dass er kaum noch die Zeit findet, nach dem wahren Mörder zu forschen. Dann nimmt der Fall eine dramatische Wendung an, mit der niemand gerechnet hatte. Wird er den Fall lösen können? Lassen Sie sich überraschen.

Ein echter Wöhler wieder, der sich in der Münchner Musikszene erst zurechtfinden muss, um den Intrigen auf die Spur zu kommen. Von der ersten bis zur letzten Seite spannend und mit deftigem Humor gewürzt, der dem Leser da und dort ein Schmunzeln entlocken wird.

 

 

ISBN: 978-3-96983-010-9        VÖ: 21.12.2021

 

 

Keine Nudeln für Miss Saigon - Wöhlre's 37. Fall

 

von: Manfred Sutor

gelesen von: Markus Böker

Krimi

 

Wieder einmal hat sich ein Lebensmüder von der Mangfallbrücke zu Tode gestürzt. Seit dem Wiederaufbau der vierzigste Kandidat, der sich mit einem Sprung in die Tiefe ins Jenseits verabschiedete. Außer Schanuk Lindl, der Betreiber der gleichnamigen Gaststätte, ist niemand besonders begeistert, steht der Ort doch seit dem Sprung in der Klatschpresse, wo man sich in Vermutungen verliert. War es Selbstmord oder gar Mord? Um seiner Gaststätte zu steigenden Umsatzzahlen zu verhelfen, ist Schani, wie er von den Einheimischen genannt wird, jedes Mittel recht. Klaus Wöhler, auf dem Rückweg nach München, kommt just in dem Moment an, wo die Leiche gefunden wird. Sein Jaguar verliert Öl, weshalb er einen Zwangsstopp einlegen muss und das Fahrzeug in die Hände der dortigen Werkstätte übergibt, nicht ahnend, dass ihn Kommissarin Claudia Helmhagen bereits im Visier hat. Grund für ihren Verdacht liefert Schanuk Lindl, welcher hintenherum Gerüchte streut. Ein Mord käme ihm noch gelegener. Plant er doch bereits ein Krimi-Dinner, das für ein volles Haus sorgen, und den Ort für Fremde attraktiver machen soll. Sehr bald kommt Klaus Wöhler dahinter, dass es dabei um weitaus mehr geht, als nur einen Selbstmord. Selbst unter Verdacht, beginnt er Nachforschungen anzustellen und stößt auf eine geheimnisvolle Asiatin. Sie sucht nach ihrem Freund, der angeblich an einem Buch arbeitete, das sich mit der rechtsradikalen Szene auseinandersetzt und ist plötzlich verschwunden. Während Claudia Helmhagen verzweifelt die Identität des Opfers herauszufinden versucht, findet man die Asiatin unter einer Eisenbahnbrücke in München. Sie muss sich vor einen fahrenden Zug geworfen haben und ist kaum noch zu identifizieren. Dann stellt sich heraus, dass die Frau das Opfer aus Weyarn kannte. Als Claudia Helmhagen der Fall vom LKA entzogen wird, entschließt sie sich Urlaub zu nehmen und ermittelt auf eigene Faust weiter. Werden Klaus Wöhler und die Kommissarin hinter das Geheimnis Xua Ha Cai´s kommen? Lassen Sie sich überraschen. Ein echter Wöhler wieder, der sich nicht beirren lässt und sich plötzlich einem schier unlösbaren Fall gegenübersieht.Von der ersten bis zur letzten Seite spannend und mit deftigem Humor gewürzt, der dem Leser da und dort ein Schmunzeln entlocken wird. Wird er den Fall lösen können? Lassen Sie sich überraschen. Ein echter Wöhler wieder, der, was auch sonst, ein Auge auf die attraktive Kommissarin geworfen hat. Die gibt sich aber vorerst ziemlich kühl, weshalb sich Klaus nun zwei unlösbaren Fällen gegenübersieht.

 

ISBN: 978-3-96983-021-5        VÖ: 28.01.2022

 

 


Hinter den Gesichtern

von: Richard Lorenz

gelesen von: Sebastian Pappenberger

Krimi

 

Eine verschlafene Kleinstadt. Hinter vorgehaltener Hand erzählt man sich, dass die alleinerziehende Krankenschwester Lisbeth Broussard das zweite Gesicht hat. Seit sie als junges Mädchen in einem intuitiven Moment ausgerechnet den achtbaren Schuldirektor als grausamen Serienmörder enttarnte, feiert man sie einerseits als Heldin – andererseits hält man respektvoll Abstand von der wunderlichen Frau mit den rabenschwarzen Augen, die scheinbar mehr sieht, als so manchem im Ort lieb sein kann ...

 

"Ein im besten Sinne ungewöhnlich packender Roman, der eine ganze eigene Welt erzählt - beeindruckend!" Ulrich Noller, WDR (Blog)

 

"Denn wie auch schon bei seinen vorherigen Romanen, legt der deutsche Autor Richard Lorenz sein Hauptaugenmerk auf die Charaktere, auf deren Ängste, Träume und inneren Dämonen...." Virus Magazin

 

                                                                        ISBN: 978-3-96983-005-5         VÖ: 30.10.2020

 

Karl Valentin ist tot

von: Sabine Vöhringer

gelesen von: Thomas Birnstiel

Krimi

 

»Wenn der Mensch gestorben ist, ist er tot. Das ist sicher, also todsicher, wie man so sagt.« Das Karl Valentin Gymnasium in der Münchner Altstadt brennt. Im Keller wird die Leiche der stellvertretenden Direktorin Marianne Eichstätt geborgen - grausam erstickt. Ein Jahr zuvor starb dort der 17-jährige Schüler Fabian Brühl auf mysteriöse Art und Weise. Je tiefer Hauptkommissar Tom Perlinger gräbt, desto brisanter wird die Lage. Der Täter hat bereits die nächsten Opfer im Visier. Und Tom hat keine Ahnung, dass der Feuerteufel auch sein persönliches Schicksal bestimmt …

 

                                                                       ISBN: 978-3-96983-016-1         VÖ: 30.11.2020

 

Der Fluch der Dogon

von: Christof Wackernagel

gelesen von: Josef Vossenkuhl

Kriminalroman

 

»Aber die Mundwinkel der tausend Jahre alten Maske der Dogon kräuselten sich befriedigt, während aus ihren hohlen Augen geschossene unsichtbare Giftpfeile die Münchner Luxusmeile durchbohrten.« Stefan hat Deutschland schon vor Jahrzehnten den Rücken gekehrt und lebt als Schreiner in Mali, er fühlt sich nahezu heimisch in Bamako unter seinen malischen Freunden. Für einen der reichsten Männer der Stadt eine Küche anzufertigen, scheint ihm ein lukrativer Auftrag, doch dann begegnet er dessen Frau und verliebt sich auf der Stelle – was Folgen hat! Denn Fatoumata ist, wenn auch unfreiwillig, in die Kunstschiebergeschäfte ihres Ehemanns verwickelt.
»Ungewöhnliches, Unvorhergesehenes und alltägliche Lebens- und Denkweisen vermischen sich zu diesem Krimivergnügen.« Theresa Endres, Africa-live. Das Afrikamagazin »… Gibt spannende Einblicke in eine afrikanische Welt im Umbruch.« Gisela Lehmer-Kerkloh, Stadtbücherei Hamm »… Strotzt von Lokalkolorit.« ne Knauer, Schnüss»… Seziert … den Ausverkauf der afrikanischen Kultur. « Ostfriesen-Zeitung

 

 

ISBN: 978-3-96983-025-3         VÖ: 20.02.2021